Superfood & Etikettendruck: Der Kombucha-Trend | etikett.de
Kalkulator
Angebote
online
erstellen
Kunden-
Service
06502
98 494 0

Superfood & Etikettendruck:
Der Kombucha-Trend

Wenn es um die neuesten Food-Trends geht, dann führt kein Weg vorbei am Kombucha. Kom- was? Kombucha. Das ist ein fermentiertes Tee-Getränk, das im Wesentlichen aus Tee, Zucker und Mikroorganismen besteht. Derzeit erobert Kombucha den europäischen Markt. Da stellt sich natürlich die Frage, wie man den gesundheitsbewussten Konsumenten mit Gestaltung von Verpackung und Etikett richtig anspricht.

Was ist Kombucha?

Mythen und Legenden zufolge soll Kombucha seinen Ursprung im alten China vor bereits über 2000 Jahren haben. Wann und wo das Getränk letztendlich entstanden ist, weiß jedoch keiner so genau. Allerdings schwören seit jeher Kulturen auf das Getränk, denn es gilt als wahres Wundermittel und soll Unsterblichkeit und Gesundheit verleihen.

Heute reiht sich Kombucha ein in die Riege der Trendgetränke, Powerdrinks und Superfoods. Kombucha ist besonders beliebt bei gesundheitsbewussten Konsumenten, die ihrem Körper etwas Gutes tun wollen und auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden achten. Denn die im Kombucha enthaltenen Vitamine und Vitalstoffe sollen sich positiv auf die Funktion von Darm, Leber, Gehirn und den Stoffwechsel auswirken.

Ein Nischenprodukt wird Mainstream

In den USA ist Kombucha längst aus keinem Supermarkt mehr wegzudenken. 2017 wurden 556 Millionen US-Dollar Umsatz mit dem Getränk generiert und der Markt wächst stetig weiter. Auch in Europa erkennt man allmählich das Potential des Teegetränks: Es wird ein stetiger Aufwärtstrend erwartet und das Nischenprodukt aus kleinen Brauereien wird langsam, aber sicher zum Mainstream.

Kombucha schmeckt leicht süß-säuerlich und enthält ein wenig Kohlensäure, die ein leichtes Prickeln beim Trinken erzeugt. Je nach Hersteller ist auch ein sehr geringer Alkoholanteil im Produkt enthalten. Auf diesem Alkoholanteil basiert auch eine neue Trendprognose von Experten. Diese sagen voraus, dass in naher Zukunft auch Kombucha-Getränke mit einem höheren Alkoholgehalt in den Supermärkten zu finden sein werden, sogenannter Hard Kombucha. In den USA sind bereits erste dieser Produkte auf dem Markt, wie KYLA Hard Kombucha mit 4,5% Alkoholgehalt oder Kombrewcha mit 3,2% Alkoholgehalt, der geschmacklich an Cider erinnern soll. Außerdem experimentieren erste Bars mit Kombucha-Cocktails.

Kombucha_blog

Etikettendesign von Kombucha-Produkten

Uns als Etikettenhersteller interessieren bei diesem Kombucha-Trend natürlich vor allem die Themen Verpackung und Etikettendesign. Kombucha ist ein gesundes Trendprodukt. Also müssen die Etiketten nicht nur informativ, sondern natürlich auch ansprechend gestaltet sein. Außergewöhnliche, hochwertige und auch nachhaltige Materialien, wie Baumwoll- oder Graspapier, und zusätzliche Veredelungen helfen dem Produkt dabei, dem Kunden sofort ins Auge zu springen.

Clean Labelling und No Label Look

Da mit dem Getränk vor allem eine gesundheitsbewusste Zielgruppe angesprochen wird beziehungsweise werden soll, müssen natürlich auch die Verpackung und das Etikett dementsprechend gestaltet werden. Hierbei kommt das sogenannte Clean Labelling ins Spiel. Dabei handelt es sich um Werbung, die deutlich macht, welche Zutaten das Produkt nicht enthält. Also zum Beispiel um Formulierungen wie „Ohne Konservierungsstoffe“, „Ohne künstliche Zutaten“ oder „Ohne Farbstoffe“. So soll dem gesundheitsbewussten Kunden verdeutlicht werden, dass nur natürliche und funktionale Zutaten im Produkt enthalten sind. Gleichzeitig sollten noch weitere Informationen zum Produkt gegeben und Vorder- und Rückenetikett so gestaltet werden, dass sie gut zusammenpassen und sich gegenseitig unterstützen. Das schafft Transparenz und folglich wiederum Vertrauen, was die Chance zusätzlich erhöht, dass das Produkt im Einkaufswagen des Kunden landet.

Eine weitere Möglichkeit, das Produkt ansprechend zu gestalten, ist der sogenannte No Label Look. Etiketten im No Label Look sind so gestaltet, dass der Kunde direkt in das Produkt hineinschauen kann. Dabei wird eine transparente Folie mit einigen Designelementen bedruckt, wobei der Großteil frei und somit transparent bleibt. So entsteht der durchsichtige Look und es entsteht der Anschein, das Design sei direkt auf das Gefäß aufgedruckt.

Ob für Kombucha, Kimchi oder Kokosnusswasser – eines haben die Verpackungen von Trendprodukten alle gemeinsam: Sie sollen den Charakter des Produkts nach außen tragen, den Kunden von den „inneren Werten“ überzeugen und ihm deutlich machen, dass das Produkt genau das richtige für ihn ist. Und etikett.de hilft Ihnen dabei, das perfekte, qualitativ hochwertige Etikett für Ihr Kombucha-Produkt zu finden.

Kombucha Summit 2019

Sie möchten in das Kombucha-Geschäft einsteigen oder sind vielleicht schon selber Kombucha-Produzent? Dann werden auch Sie zum wahren Kombucha-Fan und besuchen Sie uns, andere Produzenten, Branchenexperten und Speaker auf der Kombucha Summit 2019:

Kombucha Summit 2019 | 5./6. Oktober 2019 | Betahaus Neukölln, Berlin

Tickets und weitere Infos: Button_Kombucha