Panda Coffee | etikett.de
Kalkulator
Angebote
online
erstellen
Kunden-
Service
06502
98 494 0

Panda Coffee

Panda Coffee ist ein Social Business, das nicht auf Profit aus ist, sondern sich zum Ziel gesetzt hat, ein sich selbsttragendes Non-Profit-Start-Up zu werden. Die beiden Gründer des jungen Berliner Unternehmens möchten guten Kaffee vertreiben und gleichzeitig sozial und fair agieren. Der Panda Kaffee besteht nur aus hochwertigen Bohnen in Bio-Qualität. Die Produkte – der Pacha Mama Kaffee und der Cascara Kaffeekirschentee – sind offiziell biozertifiziert und Träger des Direct Trade-Siegels.

Panda_Logo

Die Geschichte

Der Panda, um den es in unserer Geschichte geht, hatte längst genug vom Industriekaffee, welchen er und seine Kumpanen sich meist bei den Waldarbeitern stibitzen. Eines Tages, wieder enttäuscht vom Resultat des Brühvorgangs, entschloss er, sich auf die Reise zu begeben, um guten, aber vor allem leckeren Kaffee zu finden. Ohne zu wissen, worauf der Panda sich einließ, entwickelte sich aus seiner Suche nach gutem Kaffee eine Reise, in der er selbst von einem naiven, weltfremden Charakter zu einem leidenschaftlichen Idealisten heranwuchs. Getrieben durch die schrecklichen Zustände, die er in Bezug auf die Lebensumstände von Menschen, Pflanzen und Tieren entdecken muss, entschließt er sich, nicht nur innerhalb der Kaffeebranche für Transparenz und Fairness zu sorgen, sondern sich auch in anderen Bereichen sozial zu engagieren. Schon in der ersten Ortschaft, die er besucht, trifft er in dem kleinen örtlichen Café, in welchem sich der Großteil der Bewohner aufhält, auf einen Mann mit Bart und Notizbuch, der ebenfalls von den Geschmäckern des Kaffeeangebots gesättigt war. Der Mann, welcher immer auf der Suche nach Kuriositäten war, entschloss sich den Panda auf seiner Reise zu begleiten, um die Höhepunkte in seinem Notizbuch festzuhalten und den Menschen zu zeigen, was für großartige Pandas es auf der Welt gibt…

Das Design

Konzeptioniert wurde das Etikett von Fabian Schlinsog “dem Mann mit Bart und Notizbuch” und Maximilian Schertz (zuständig für die Entwicklung der Marke Panda Coffee). Im Vordergrund stand dabei die Unaufdringlichkeit der Etiketten. Werbung ist in ihren Augen oft zu “laut” und genau dies wollten die beiden mit der Illustration des Pandas anders machen. Das Etikett soll die Kunden in einem Moment der Stille ansprechen, um sie gedanklich mit auf eine Reise zu nehmen. Um dieses Ziel erreichen zu können, war für beide sofort klar: Die Etiketten brauchen Charakter.

Das Material

„Deshalb folgt bei etikett.de alles dem Gebot der Umweltfreundlichkeit. Denn wir sind verantwortlich für den Planeten, auf dem wir leben! – und genau aus diesem Grund haben wir uns für die Zusammenarbeit mit Etikett.de entschlossen. Das Gefühl, das vermittelt wird, wenn man eine unserer Kaffeeverpackungen in den Händen hält, war uns bei der Auswahl des Papiers für unsere Etiketten besonders wichtig. Panda Coffee verkauft hochqualitativen Kaffee vom Bauernhof und genau dies sollte auch durch die Auswahl der Materialien unterstrichen werden. Ohne langes Zögern entschieden wir uns deshalb für das FSC-zertifizierte Naturpapier mit Struktur.“ erklären die beiden jungen Gründer.

Mehr Informationen