Blog | Frage der Woche: Worauf muss ich bei Heifolie achten | etikett.de
Kalkulator
Angebote
online
erstellen
Kunden-
Service
06502
98 494 0

Frage der Woche: „Ich möchte mein Etikett mit Heißfolie veredeln. Worauf muss ich achten?“

Zusätzliche Veredelung mit Heißfolie - Darauf sollten Sie achten

Eine Veredelung mit einer zusätzlichen Heißfolie macht Ihr Etikett sicherlich zu einem wahren Hingucker! Und bei etikett.de haben Sie die Qual der Wahl: Von klassischer Gold- oder Silberfolie über Blautöne und Rosa hin zu transparenter oder auch schwarzer Folie.

Doch für eine Heißfolienprägung eignet sich nicht jedes Material. Besonders bei Papieren mit Struktur, wie Natur- oder Baumwollpapier, kann die Heißfolie eventuell wegbrechen. Eine kostengünstigere Alternative zur klassischen Heißfolienprägung können unsere metallischen Materialien sein, mit denen Sie metallische Effekte simulieren können.

Noch ein Tipp zum Anlegen der Druckdatei: Zu prägende Elemente und Schriften müssen eine Mindeststrichstärke von 0,2 mm aufweisen, Leerräume und negativ ausgesparte Elemente mindestens 0,3 mm. Schauen Sie sich dazu gerne unser Tutorial zum korrekten Anlegen von Heißfolie an. Darin werden alle wichtigen Punkte Schritt für Schritt erklärt.

Wie immer gilt: Bei Fragen können Sie sich natürlich auch jederzeit bei unserem Kundenservice melden. Wir beraten Sie gern!

 

 

Das wurde bisher gefragt: