Blog | Frage der Woche: Warum sehen die Farben anders aus? | etikett.de
Kalkulator
Angebote
online
erstellen
Kunden-
Service
06502
98 494 0

Frage der Woche: „Wieso sehen die Farben im Druck anders aus als auf dem Bildschirm?“

Bei dieser Frage der Woche kommt das Thema Farbräume ins Spiel:

Dabei unterscheidet man zwischen dem RGB-Farbraum und dem CMYK-Farbraum.

Der RGB-Farbraum ist ein sogenannter additiver Farbraum und besteht aus den Farben Rot, Grün und Blau. RGB-Farben werden auch als Bildschirmfarben oder digitale Farben bezeichnet, da sie vor allem bei Bildschirmen und Fernsehgeräten verwendet werden: Das verwendete Gerät erzeugt durch Licht die unterschiedlichen Farben und Farbintensitäten.

Das CMYK-Farbmodell ist ein sogenanntes subtraktives Farbmodell und besteht aus den Farben Cyan, Magenta, Yellow und Key. Mit diesen vier Farben können durch Mischen alle Farben dargestellt werden.

Bitte beachten Sie:

Für digitale Produkte (z.B. Webseiten, Social Media oder Apps) wird der RGB-Farbraum verwendet, für Druckprodukte (z.B. Etiketten, Flyer oder Verpackungen) der CMYK-Farbraum.

Sind die Farben in Ihrer Druckdatei in RGB angelegt, wandeln wir diese automatisch in CMYK um. Hier kann es dann zu einem verfälschten Farbergebnis kommen und die Farben im Druck sehen anders aus, als an Ihrem Bildschirm beim Bearbeiten der Druckdatei. Daher bitten wir Sie, Ihre Farben in der Druckdatei immer in CMYK anzulegen.

 

Das wurde bisher gefragt: